Wandel im Web

Wandel im Web
20 Jahre Internet, 20 Jahre zdf.de

Als das ZDF 1996 sein Internet-Angebot startete, füllte ein Monitor den ganzen Schreibtisch, die Seite im Netz war statisch und der Klang eines Modems jedermann vertraut. Was hat sich seitdem geändert, wie haben sich das Internet und das Angebot auf ZDF.de entwickelt? Machen Sie mit uns eine Zeitreise!

lädt ...

Nur mit Anschluss attraktiv

Das Thema Breitband bleibt für viele deutsche Gemeinden eine Herausforderung: Noch im Jahr 2015 liegt Deutschland bei der Versorgung mit schnellem Internet weltweit nur an 25. Stelle. Und noch immer ist in vielen Regionen der Ausbau von schnellen Anschlüssen ans Netz für Anbieter wie die Telekom wirtschaftlich nicht interessant.

Nun gibt es einen neuen Vorstoß: Die Bundesregierung hat 2015 Fördermittel in Höhe von 2,7 Milliarden Euro für den Breitbandausbau bereitgestellt. Erklärtes Ziel der Regierung sind Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Megabit pro Sekunde flächendeckend bis 2018. Bundesweit sind solche schnellen Zugänge aktuell für fast 70 Prozent der Haushalte verfügbar. Auf dem Land sind bislang aber nicht einmal 30 Prozent der Haushalte entsprechend versorgt. Dort soll vor allem Drahtlostechnik eingesetzt werden, statt überall Kabel zu vergraben, was deutlich teurer wäre.

Gemeinden, die kein schnelles Internet bieten, haben mittlerweile ein echtes Problem, Grundstücke zu verkaufen oder Gewerbe anzusiedeln. Nicht wenige versuchen deshalb, selbst Lösungen für ihr Netz-Problem zu finden. Die Initiative Landnetz e.V. im Thüringer Ort Alterstedt setzt etwa auf eine Kombination aus Richtfunk und WLAN, im Hochsauerlandkreis nahm man den Netzausbau selbst in die Hand und verpachtet an private Netzbetreiber.