Wandel im Web

Wandel im Web
20 Jahre Internet, 20 Jahre zdf.de

Als das ZDF 1996 sein Internet-Angebot startete, füllte ein Monitor den ganzen Schreibtisch, die Seite im Netz war statisch und der Klang eines Modems jedermann vertraut. Was hat sich seitdem geändert, wie haben sich das Internet und das Angebot auf ZDF.de entwickelt? Machen Sie mit uns eine Zeitreise!

lädt ...

Finden statt Suchen

Wir googlen das mal: Mit seinem neuen Suchalgorithmus führt die Suchmaschine Google zu präziseren Ergebnissen und lässt Konkurrenten wie Altavista bald hinter sich. 1999 nutzen - auch dank einer Kooperation mit AOL - täglich drei Millionen Nutzer die Suche und das Verb "googlen" wird Teil des täglichen Sprachgebrauchs. Langsam baut sich ein Imperium auf: 2000 startet die Werbeplattform Google AdWords, 2002 kommt der Suchdienst Google News, 2004 Googlemail (heute gmail), 2006 kauft Google YouTube, 2008 geht der Browser Chrome an den Start. Die Karten-Dienste Google Maps und der virtuelle Globus Google Earth dienen als Plattform für unzählige ortsbezogene Anwendungen. Nicht immer ist die Welt begeistert von den zahlreichen Google-Angeboten: Die Initiative Google Book Search, bei der Google alle veröffentlichten Bücher einscannen und online durchsuchbar machen will, stößt bei Verlegern auf heftige Kritik und in Deutschland wehren sich zahlreiche Anwohner gegen Aufnahmen ihrer Häuser für Google Street View.

Mit der Dominanz von Google entwickelt sich auch das Thema Suchmaschinen-Optimierung: Unzählige Programmierer versuchen ihre Seite so zu gestalten, dass sie bei Google möglichst weit oben ranken.